Die digitale Sichtbarkeit gezielt stärken - womenbiz

Die digitale Sichtbarkeit gezielt stärken

Veröffentlicht am 8. April 2022

Autorin: Daniela Haldemann

In der heutigen Welt ist ein konsequenter und gezielter digitaler Auftritt ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Was tust du, wenn du Informationen über eine Person, ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Dienstleistung benötigst? Du googelst! Richtig? Hier ein Klick… und da ein Klick… und zack… hast du dir eine erste Meinung gebildet. Du bist der Person möglicherweise nie persönlich begegnet, du hattest das Produkt nicht in den Händen, du bist noch nie mit eigenen Füssen in diesem Geschäft gestanden. Sehr häufig informieren wir uns zuerst online und entscheiden auf Grund der Suchresultate, ob die Person, die Dienstleistung, das Produkt für uns interessant sind oder nicht.

Für die meisten Businessfrauen und Unternehmerinnen gehört die digitale Sichtbarkeit zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Wenn du jedoch zu viele Kanäle bedienst, ohne (gestalterisches und inhaltliches) Konzept unterwegs bist oder alle und jeden erreichen möchtest verschwendest du deine Ressourcen und läufst Gefahr, dich ohne sichtbaren Nutzen zu verzetteln.

Damit du gezielt online sichtbar bist, hilft es dir, folgende Punkte glasklar vor dir zu haben:

  • Wer du bist und welche Werte du leben möchtest.
  • Ein gestalterisches Konzept, welches dich, deine Werte und deine Authentizität unterstreicht.
  • Welche Kanäle und Plattformen dich zu deinen Wunschkund/innen führt.

Deine Authentizität, deine Werte

Voraussetzung, um deine Sichtbarkeit erfolgreich zu steigern, ist deine Glaubwürdigkeit. Menschen, die von anderen authentisch wahrgenommen werden, kennen ihre Berufung, folgen ihrem Herzensweg, leben ihre Werte, stehen zu ihren Stärken und Schwächen und verfolgen glasklar ihre Ziele und Interessen. Authentische Menschen sind im Einklang mit sich selbst und müssen weder eine künstliche Rolle spielen noch irgendwelchen Erwartungen Fremder entsprechen. Sie leben «ihre Marke» ganz natürlich, haben dadurch einen grossen Wiedererkennungswert und ziehen jene Menschen in ihr Feld, die zu ihnen passen.

Stell dir hier immer mal wieder folgende Fragen:

  • Weisst du, was dir wichtig ist im Leben?
  • Hast du deine Berufung gefunden und folgst du deinem Herzensweg?
  • Kennst du deine Werte und lebst du sie konsequent?
  • Was ist dein grösstes Wiedererkennungsmerkmal?

Ziehst du mit Freude und Leichtigkeit die richtigen Menschen in den Leben?

Dein gestalterisches Konzept – deine Marke

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist dein Wiedererkennungswert, den du bereits mit wenigen visuellen Komponenten stärken kannst. Wichtig ist, dass sie deine Werte transportieren und dass du sie konsequent einsetzt.

Logo & Schriftzug
Sie stehen für dich und dein Unternehmen und vermitteln auf subtile Art deine Werte und geben evtl. schon Hinweise auf dein Angebot. Ein gutes Logo ist in jeder Grösse gut wahrnehmbar und hat einen hohen Wiedererkennungswert sowohl in Farbe als auch in einer monochromen Version.

  • Hast du ein Logo und bist du stolz darauf?
  • Setzt du es durchgehend ein?
  • Sind die Stammdaten zur Verarbeitung im Druck oder Internet vorhanden?

Farben
Farben verkörpern einen starken Wiedererkennungseffekt. Menschen reagieren in erster Linie auf Farben und erst dann auf Formen und Worte.

  • Weisst du, welche Farben zu dir und deinem Business passen?
  • Ist dein Logo in diesen Farben gestaltet?
  • Sind die Farbwerte für On- und Offlinemedien definiert?
  • Setzt du die Farben konsequent ein?

Schriften
Auch Schriften vermitteln Werte. Achte darauf, dass sich deine Hausschrift stimmig in dein Erscheinungsbild einpasst und entscheide dich für eine Schrift, die für den Print- und Webeinsatz geeignet ist.

  • Weisst du welche Schriften zu dir und deinem Business passen?
  • Setzt du die Schriften konsequent ein?
  • Sind die Schriften für Print und Web geeignet?

Bilder
Sie wecken Emotionen und vermitteln Botschaften, wie kein zweites Medium. Am wirkungsvollsten sind Bilder mit Menschen. Verwende wenn immer möglich dein eigenes Bildmaterial. Lasse professionelle Portraits von dir erstellen. Das ist eine der lohnendsten Investitionen. Denn eigene Bilder sind viel authentischer und persönlicher als die allseits eingesetzten Bilder von Bilddatenbanken. Zudem stehen sie dir uneingeschränkt zum Einsatz auf allen möglichen Kanälen und Plattformen zur Verfügung. Ersetze die Bilder in regelmässigen Abständen um modern, aktuell und authentisch zu bleiben.

  • Besitzt du aktuelles Bildmaterial von dir und deinem Business?
  • Steht dir das Bildmaterial in der richtigen Qualität und geeigneten Formaten zur Verfügung?
  • Verwendest du das Bildmaterial konsequent auf deiner Website, deinen Social Media Profilen, deinen Netzwerk- oder Mitgliedschaftsprofilen und anderen Werbemitteln?

Kleidung & Accessoires
Kleide dich immer so, dass du dich wohlfühlst. Dein Kleiderstil und deine Accessoires unterstreichen deine Marke. Wenn du bei einzelnen Teilen deine Logofarbe aufblitzen lässt, kannst du deine Marke feinsinnig, aber wirkungsvoll unterstreichen.

  • Hast du Outfits, in denen du dich wohlfühlst und in denen deine Person gut zur Geltung kommt?

Deine Kanäle und Plattformen

Welche Kanäle und Plattformen deiner grösstmöglichen Sichtbarkeit dienen, hängt von deinem Angebot, deinen Wunschkunden und -kundinnen und deinen Zielen ab. Mache dich dort sichtbar, wo deine Wunschkund/innen unterwegs sind. Bediene lieber weniger Kanäle, diese dafür durchgängig, regelmässig und professionell. Arbeite mit Expertinnen und Experten zusammen, wenn du auf der Stelle trittst. Sie bringen eine ungetrübte Aussensicht und können manchmal schon mit wenigen Tipps und Tricks viel erreichen. Der gewählte Weg sollte dir Freude bereiten – nur so bleibst du mit der nötigten Ausdauer dabei. Denn erfolgreiche Sichtbarkeit ist kein Sprint, sondern ein nie endender Marathon.

Grafik: On- und Offline-Kanäle (Büro + Webdesign)

Website

Für viele Unternehmer/innen ist die eigene Website das wichtigste Marketinginstrument. Hier kannst du dich und dein Angebot präsentieren und das Vertrauen in dich nachhaltig positiv beeinflussen.

Überprüfe deine Website zu folgenden Punkten:

  • Ist sie aktuell, zielgruppenorientiert strukturiert, aufgeräumt, gut lesbar und benutzerfreundlich?
  • Verfügt sie über eine schnelle Ladezeit und funktioniert sie technisch einwandfrei?
  • Verkörpert sie deine Werte mit Logo, Farben, Schriften, Bildern und der Wortwahl?
  • Sind die Inhalte suchmaschinenfreundlich aufbereitet?
  • Hat sie eine interessante «über mich»-Rubrik und ist dir bewusst, dass dies deine stärkste Verkaufsseite ist?
  • Verweist sie auf andere Kanäle, wie Netzwerke und Social Media Profile, in denen du ebenfalls sichtbar bist?

Google Business

Mit einem Google Business-Eintrag wirst du schneller und einfacher gefunden. Er ist kostenlos. Manchmal legt Google von sich aus einen Eintrag von dir/deinem Unternehmen an.

  • Hast du einen eigenen Google Business Eintrag?
    Such auf Google nach dir selbst und prüfe, ob es einen Eintrag gibt. Wenn ja, beantrage die Eigentümerschaft. Wenn nicht, eröffne ein Google Business Profil (google.com/business)
  • Stehen im Titel dein Firmenname, dein Name und evtl. auch deine Tätigkeitsgebiete?
    (So wirst du einfacher gefunden.)
  • Verwendest du die Rubrik «von Frauen geführt»?
  • Ist der Eintrag vollständig ausgefüllt, inkl. Logo und Bilder?
  • Ist die Website verlinkt?
  • Reagierst du zeitnah auf Rezensionen?
    (Bedanke dich für die guten und reagiere kundenorientiert auf weniger gute.)

Vereine, Verbände & Netzwerke

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich in Vereinen, (Berufs-)Verbänden und Netzwerken.

  • Sind deine Profile auf den entsprechenden Kanälen aktuell?
  • Verwendest du professionelle Portraits?
  • Sind die Kontaktangaben noch gültig?
  • Funktionieren die Links auf deine Website und Social Media Profile?

Social Media

Dieser Bereich könnte allein ein ganzes Buch füllen. Wichtige Fragen sind:

  • Bist du da aktiv, wo deine Wunschkunden sind?
  • Bedienst du deine Kanäle umfassend, regelmässig und konsequent?
  • Ist dein Profil vollständig, inkl. aktuellem und professionellem Bild?
  • Achtest du darauf, wem du folgst, was du postest, was du teilst und wie du kommentierst? Denn das sind alles Parameter, die einfach aufzufinden sind und viel über dich preisgeben.
  • Verfolgst du eine offenkundige Strategie und investierst dich in Themen, die dich wirklich interessieren und sich für dich lohnen?
  • Bist du dir bewusst, dass es viele Menschen gibt, die dir still folgen? Dass sie nicht teilen, nicht kommentieren oder sich bemerkbar machen und trotzdem sehr genau wahrnehmen, wie du unterwegs bist?

Online Meetings

Auch Online Meetings bieten dir digitale Sichtbarkeit. Eine gute Bildqualität und eine angenehme Sprachqualität schaffen Vertrauen und fördern deine professionelle Sichtbarkeit.

  • Verfügst du über ein ausgewogenes (Video-)Licht und eine angenehme Beleuchtung?
  • Ist dein Hintergrund, ruhig und aufgeräumt? Zeigt er evtl. dein Logo?
  • Verwendest du ein gutes Mikrofon?

E-Mail-Signatur

Eine schöne E-Mail-Signatur macht bei dem oder der Empfänger/in Eindruck, unterstreicht deine Professionalität und macht deine Marke einmal mehr sichtbar. Damit kannst du punkten:

  • Logo in der optimalen Grösse
  • Adresse (geschrieben, nicht als Bild)
  • Link auf deine Website
  • Link auf deine Social Media Profile

Blog

Ein professioneller Blog ist ein starkes Medium, um deine Sichtbarkeit zu stärken. Auch dieses Thema füllt allein ganze Bibliotheken. Wichtige Fragen sind:

  • Publizierst du regelmässig?
  • Sind deine Blogartikel über Suchmaschinen auffindbar?
  • Sind deine Blogartikel sinnvoll aufgebaut: Spannender Titel, Lead, kurz Absätze, Zwischentitel, Bildmaterial?
  • Nutzt du Social Media und evtl. auch deinen Newsletter, um auf deine Blogartikel aufmerksam zu machen?
  • Hast du dich sinnvoll mit anderen Bloggern und Blogerinnen vernetzt?

Newsletter

Im Netz finden sich zahlreiche Informationen und auch Kurse über das Verfassen von packenden Newslettern. Ein paar wichtige Fragen sind:

  • Können sich deine Website Besucher/innen einfach und schnell für den Newsletter anmelden?
  • Sorgst du aktiv dafür, dass neue Kontakte in deine Newsletterliste aufgenommen werden?
  • Kennst du die Datenschutzbestimmungen für E-Mail-Marketing und hältst du dich daran?
  • Arbeitest du mit einem cleveren Newslettertool? Erfüllt es deine Wünsche in Bezug auf Adressverwaltung, Design, Inhalte, Versand, Spam, Auswertung?

Offline- und Printmedien

Nutze die analogen Medien, wie z.B. Visitenkarte, Folder, Hausbeschriftung, Briefpapier, usw. um auf deine Website und deine Social Media Profile hinzuweisen

Live Meetings, Seminare & Events

Wahrscheinlich bist du nicht nur digital, sondern auch analog unterwegs. Du besuchst Events, veranstaltest selbst welche oder trittst als Referentin auf. Du triffst in irgendeiner Form Menschen und tauschst dich mit ihnen aus. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden sie dich danach im Internet suchen und «nachprüfen» ob der Eindruck, den sie von dir gewonnen haben, stimmt.


Die Autorin | Daniela Haldemann

Daniela Haldemann von Büro + Webdesign gestaltet zusammen mit ihrem Team authentische Firmenauftritte für Unternehmerinnen und Unternehmer.

Mit feinem Gespür und Intuition erfasst sie die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kund/innen und transportiert die Essenz der Herzensprojekte gezielt mit Farben, Formen, Schriften, Worten und Bildern.

Daniela ist seit bald 20 Jahren Inhaberin von Büro + Webdesign. Sie führt ihre Kundinnen und Kunden mit gestalterischer, technischer und unternehmerischer Erfahrung zu einer authentischen Sichtbarkeit.

Die Zusammenarbeit mit Daniela Haldemann und ihrem Team ist geprägt von ganz viel Spass und einer grossen gegenseitigen Wertschätzung.


Büro + Webdesign GmbH
Daniela Haldemann

Telefon: +41 31 722 07 70
E-Mail: d.haldemann@buero-webdesign.ch
Webseite: www.buero-webdesign.ch

Instagram
Facebook
LinkedIn

Weitere Magazin-Beiträge

vor 5 Tagen

Selbständigkeit ist mein Leben!

Sich stets selber fordern und offen für Neues zu sein, war für mich vielleicht der beste Weg, das eigene Glück zu finden. Rasch wurde mir aber klar, dass man erst dann wirklich selbständig ist, wenn drei Grundbedingungen gegeben sind, auf welche ich nachstehend etwas näher eingehen möchte. Sie waren – und sind – in meinem Leben stets Orientierungspunkt und Antrieb für meine Selbständigkeit.

vor 7 Tagen

Der Kleine Albtraum

Corona ereilt dich im Urlaubsparadies. Deine Ferienbegleitung entpuppt sich als persönlichkeitsgestört. Gegen die Unberechenbarkeit helfen nur deine positiven Ressourcen.

vor 8 Tagen

Unternehmerin sein ist schwierig. Oder doch nicht?

Viele Frauen träumen insgeheim vom eigenen Business. Doch nicht jede schafft es auch diesen Traum in die Realität umzusetzen, und zwar so, dass sie erfolgreich damit ist. Weil es so schwierig ist? Oder eher, weil es am richtigen Vorgehen fehlt?