20. Dezember 2019 - womenbiz

20. Dezember 2019

Veröffentlicht am 20. Dezember 2019

womenbiz LUNCH TIME Bern

So schnell verrinnt die Zeit und wir sind schon beim 20. Törchen gelandet 🎅
Hier findest du ein Goodie fĂŒr unsere Ladies.

Wir verlosen eine kostenlose Teilnahme fĂŒr den nĂ€chsten womenbiz LUNCH TIME am 29. Januar 2020 in Bern.

Details hierzu findest du in unserer Eventausschreibung „Impulse und entspanntes Mittagessen mit Businessfrauen

Diesmal mit einem Impuls- Referat von Christof KĂŒng, CEO CRO SWISS, WWW.CRO.SWISS

Thema: Reputations-Workshop fĂŒr FĂŒhrungskrĂ€fte:
Reputationsmanagement in der Praxis lernen – Definition von Corporate Identity, Marke, Image & Reputation

Du willst mit dabei sein und mit anderen Unternehmerinnen und Businessfrauen einen innovativen Austausch geniessen? Dann schreibe eine Email an info@womenbiz mit dem Vermerk „Lunch Time Bern 29.01.2020“

Wir wĂŒnschen viel GlĂŒck und freuen uns dich am 29. Januar 2020 begrĂŒssen zu dĂŒrfen.

Auf den Gewinn besteht kein Rechtsanspruch. Die Gewinnerin wird von uns per E-Mail benachrichtigt.

Wir wĂŒnschen ein herrliches 3. Adventswochenende ✹🎁
Gabrielle und das womenbiz Team

Weitere Magazin-BeitrÀge

vor 8 Stunden

Warum Netzwerken keine Einbahnstrasse ist

Ja zugegeben, Netzwerken kann anstrengend sein, doch ĂŒberwiegen die Möglichkeiten, die sich einem durch ein gutes Netzwerk ergeben, bei weitem. Diese möchte ich hier aufzeigen und gerade Frauen ermutigen, mehr unter die Leute zu gehen. Anbei ein paar Tipps, die garantiert helfen, mit mehr Freude zu Netzwerken.

vor 11 Stunden

Lebe deine weibliche Macht!

Frauen nutzen die Macht, die sie haben oder haben könnten, nicht. Oft wollen sie mit „Macht“ nichts zu tun haben. Warum ist das so? Hier bekommst du Inspirationen, was du tun kannst, um deine Machtthemen anzugehen, so dass du gerne eine machtvolle Erfolgsfrau sein willst.

vor 7 Tagen

Nachhaltig Netzwerken

Die letzten Jahre haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, Kontakte und Beziehungen zu pflegen, wie wichtig ein Umfeld ist, das uns auch in turbulenten und schwierigeren Zeiten unterstĂŒtzt. Gleichzeitig wird uns auch immer bewusster, dass wir nachhaltig leben mĂŒssen. Wie geht beides zusammen?