Wie du dir online eine starke Personal Brand aufbaust - womenbiz

Wie du dir online eine starke Personal Brand aufbaust

Veröffentlicht am 1. April 2022

Autorin: Dr. Petra Wüst

Als ich 2006 mein erstes Buch zum Thema Personal Branding geschrieben und die erste Version meines Self Branding Models veröffentlicht habe, war online kein Thema. Facebook? «Haha, das wird nie etwas!», so der Tenor. Und heute? Ist der Aufwand, den wir für unseren digitalen Auftritt betreiben riesig.  

Der Megatrend «Digitalisierung» ist während der Pandemie förmlich explodiert. Die digitale Reputation wird im Berufs- wie im Privatleben zur Messlatte und die Art und Weise, wie wir uns online präsentieren, bestimmt über diese Reputation. Was zählt, ist die Fähigkeit, uns mit einem gewinnenden Image online zu positionieren. Gelingt es uns, uns vorteilhaft zu präsentieren, auf uns aufmerksam zu machen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, öffnen sich neue Möglichkeiten für unser berufliches Weiterkommen.

Zeitgemässe Personal Brands gestalten ihr digitales Image. Dies bezieht sich auf zwei Bereiche:

  1. Social Media
  2. Online Meetings und Präsentationen

Was häufig übersehen wird: Dein digitales Image steht nicht für sich allein, sondern ist eingebettet in eine ganzheitliche Branding-Strategie. Am Anfang steht immer der Blick nach innen:

  • Wer bin ich? Welches sind meine Stärken und meine Werte?
  • Wie möchte ich wahrgenommen werden?
  • Welche Ziele verfolge ich?

Danach erst folgt der Blick nach aussen und auf meinen digitalen Auftritt:

  • Wer könnte mich unterstützen, meine Ziele zu erreichen?
  • Wo (auf welchen Plattformen) und wie erreiche ich diese Personen?
  • Wie will ich mich positionieren, um eine möglichst grosse Wirkung zu erzielen?

Die 5 Schritte für deinen gewinnenden Auftritt in den Social Media

Wenn du das Internet nutzt, hast du eine Marke. Ob es dir gefällt oder nicht, die Leute googeln nach dir und ihr Eindruck von dir wird durch die Inhalte geprägt, die sie finden: dein LinkedIn Profil, deine Instragram Seite, deine Tweets, das zufällige Meinungsbild, das du für deine Schülerzeitung geschrieben hast.

Wer es versteht, sich online positiv darzustellen, hat die Nase vorn. Diese 5 Schritte solltest du beachten:

  1. Zielsetzung
    Auf der Basis deiner ganzheitlichen Personal Branding Strategie legst du fest, welche Ziele du im Netz verfolgst: Willst du berufliche Kontakte knüpfen, suchst du einen Job oder potenzielle Kunden, möchtest du dich mit Gleichgesinnten vernetzen oder einfach nur Spass haben?
  2. Online-Philosophie
    Auf der Basis deiner Ziele entscheidest du, auf welchen Plattformen du dich bewegen und mit welchen Personen du dich verlinken willst. Lege fest, wieviel Zeit du in dein Online-Image auf Social Media investieren willst.
  3. Kommunikation
    Entscheide über den passenden Mix aus persönlichen Kontakten, Blog, Newsletter, Videos und so weiter. Achte dabei auf deine Ressourcen: Weniger ist häufig mehr. Kommentiere die Beiträge anderer und starte einen Dialog. Poste eigene Beiträge, falls dies zu deiner Strategie passt. Achte darauf, dass alle deine Aktionen deine Personal Brand widerspiegeln.
  4. Kontakte
    Vertrauen ist das Kapital jedes Netzwerks. Verlinke dich nur mit Personen, die du auch im Real Life gerne zu deinem Beziehungsnetz zählen würdest. Mache bei Kontaktnahmen deutlich, welchen Nutzen der andere von einem Kontakt mit dir haben könnte.
  5. Bleib dran!
    Es ist besser, es etwas langsamer anzugehen und dich dafür regelmässig zu engagieren, als 3 Wochen lang Vollgas zu geben und dann ist Sendepause. Die sozialen Medien leben von Beständigkeit und Beharrlichkeit.

Gekonnt auftreten auf Zoom, Teams & Co.

Dein digitales Image legst du jedoch nicht nur in den Social Media fest. Ich habe während der Pandemie rund 95 Prozent meiner Arbeitszeit in Online Workshops und Coachings verbracht. Geht es dir ähnlich? Dann musstest auch du dich auf einer komplett neuen Bühne präsentieren: der Bühne von Zoom, Teams und Co.

In den letzten Monaten habe ich von meinen Kundinnen häufig die Rückmeldung erhalten: «Wenn ich in diesen Online Sitzungen bin, ist es schwierig für mich, meinen Punkt rüber zu bringen, und sicherzustellen, dass ich auch gehört werde. Ich habe häufig das Gefühl, ich werde gar nicht richtig wahrgenommen oder übergangen.»

Damit dir das nicht passiert, solltest du die 5 wichtigsten Erfolgsfaktoren für mehr Sichtbarkeit und Wirkung in Online Meetings berücksichtigen:

#5 – Auftreten

Das Erste, was wir online von einer Person wahrnehmen, ist ihr visueller Auftritt. Schau, dass du dich als Geschäfts- und Businesspartnerin präsentierst. Es ist keine Freizeitveranstaltung, auch wenn du von zu Hause arbeitest. Achte auf eine Beleuchtung von vorne und platziere dich gut sichtbar vor der Kamera. Achte dabei auf die 2/3-Regel:

#4 – Haltung

Gerade für uns Frauen gilt: Raum einnehmen. Zeige körpersprachlich, dass du präsent bist und etwas zu sagen hast. Wenn du dich mit hängenden Schultern im Sessel lümmelst, nimmt der andere dich nicht als gleichberechtigte Partnerin wahr. Drum zeig dem anderen auch körpersprachlich: «Ich bin hier, ich bin präsent, ihr hört mir jetzt besser zu!»

#3 – Stimme und Sprache

Deine Gesprächspartner sollen nicht nur sehen, dass du eine ebenbürtige Partnerin bist, sondern sie sollen es auch hören. Achte auch auf ein gutes Mikrofon und dass man dich akustisch versteht. Sprich laut und geh am Schluss des Satzes nicht mit der Lautstärke runter. Denn was am Schluss eines Satzes rüberkommt, bleibt beim anderen hängen. Vermeide zudem sprachliche Weichmacher. «Ich habe da so eine Idee. Vielleicht könnten wir ja …», ist kein Vorschlag, der gehört und ernst genommen wird.

#2 – Webcam

Ich höre von vielen Kundinnen, dass sie sich wohler fühlen, wenn sie die Kamera ausschalten. Das Problem: Sobald du die Kamera ausschaltest, bist du nicht mehr Teil des Meetings, man nimmt dich nicht mehr wahr. Und du möchtest doch Selbstmarketing betreiben und sichtbar sein. Drum: Immer die Kamera einschalten!

#1 – Blickkontakt

Schau den Leuten in die Augen. Das ist herausfordernd, da die Gesichter deiner Gesprächspartner unterhalb der Webcam auf dem Bildschirm sind. Das heisst, wenn du deine Gesprächspartner anschaust, schaust du nicht mehr in die Kamera. Mach es dir deshalb zur Gewohnheit, direkt in die Kamera zu schauen, zumindest dann, wenn du etwas Wichtiges sagst. Mit einem Blickkontakt stellst du eine persönliche Verbindung mit deinem Gegenüber her und unterstreichst deine Aussagen. Wenn du deinem Gegenüber das Gefühl geben willst: «Es ist wichtig, hör mir zu!», dann brauchst du diesen Augenkontakt.

Auch wenn das Internet ein Massenmedium ist, so ist die eigene Marke doch niemals Massenware. Es lohnt sich, dein Image auch in der digitalen Welt zu schärfen, um mehr Sichtbarkeit und Wirkung zu erzielen und deinen beruflichen Zielen näher zu kommen.


Möchtest du deine attraktive Personal Brand gestalten und dich selbstbewusst als Top-Expertin auf deinem Gebiet positionieren? Am 25. April 2022 startet mein brandneues Online-Programm, wo du lernst, wie das geht. Kontaktiere mich, wenn du dabei sein willst. Ich freue mich auf dich! Deine Petra


Über die Autorin

Seit 2004 leitet Petra Wüst das Beratungsunternehmen Wüst Consulting GmbH in Basel und ist international als Trainerin, Keynote-Speakerin und Coach rund um die Themen Self Branding, Kommunikation und Führung tätig. Zudem unterrichtet sie an der Universität Basel und ist Autorin mehrerer namhafter Bücher.

Petra Wüst ist eine der profiliertesten Expertinnen in Sachen Personal Branding und Team Branding. Aufbauend auf ihren langjährigen Erfahrungen hat sie das Self Branding Model entwickelt, welches sie in Vorträgen, Workshops und persönlichen Coachings weitergibt. Dabei inspiriert und unterstützt sie Sie ihre Kundinnen und Kunden, eine unverwechselbare und zeitgemässe Personal Brand oder Team Brand zu gestalten und zu leben – offline und online.


Expert Branding for Experts

Dr. Petra Wüst
Wüst Consulting GmbH
Malzgasse 15
CH – 4052 Basel 

Web         www.wuest-consulting.ch
Mail         petra@wuest-consulting.ch
Fon          +41 61 271 8284
LinkedIn  https://www.linkedin.com/in/petrawuest/

Weitere Magazin-Beiträge