Wege zum Erfolg: Wenn aus schwer leicht werden darf | womenbiz

Wege zum Erfolg: Wenn aus schwer leicht werden darf

Veröffentlicht am 21. Januar 2021

Autorin: Ursula Rothenfluh

Meinen eigenen Lebens- und Erfolgsweg zu reflektieren und niederzuschreiben, ihn schwarz auf weiss zu sehen, ist und war für mich ein Meilenstein. Die Entscheidung, ob ich meine Geschichte als Co-Autorin im Buch «Wege zum Erfolg Vol. II» publizieren will, fiel mir erst sehr leicht, dann unheimlich schwer, nur um dann wieder leicht zu werden. Heute bin ich sehr dankbar und stolz darauf.

Als Gabrielle Cacciatore von Mandach, Gründerin von womenbiz, mich anfragte, ob ich im zweiten Band von «Wege zum Erfolg» meine Geschichte präsentieren will, sagte ich spontan zu. Dann, nach einigen Wochen und den ersten Gedanken darüber, was ich denn schon Wichtiges zu sagen habe, empfand ich meinen Entscheid als schwer. Leichtigkeit bekam das Projekt wieder, als ich den Prozess zu meiner Definition von Erfolg – der grossen Kernfrage – durchlaufen hatte:

Erfolge sind Entscheidungen, Herausforderungen, die wir jeden Tag treffen und meistern; ein Gespräch, das Raum schafft und Situationen in ein anderes Licht rückt; ein Zeitgeschenk, welches durch aktives Zuhören, ohne Bewertung oder Verurteilung gegeben wird. Ein unbezahlbarer Beitrag, der so vieles öffnet.

Tritt aus dem Schatten ins Licht
Wäre das Leben nicht leichter, wenn wir unsere täglichen Erfolge bewusster wahrnehmen würden? Diese auch feiern, einfach so, weil es sich gut anfühlt, weil wir uns gut fühlen. Was wäre, wenn wir den positiven Dingen mehr Raum gäben? Wir ärgern uns über andere und über uns selbst, statt unsere Energie und Aufmerksamkeit auf das Gute und Schöne zu richten.

Schon in früher Kindheit war ich mit gesundheitlichen Rückschlägen konfrontiert. Ängste und Zeiten der Einsamkeit prägten mich. «Warum ich?» «Was habe ich falsch gemacht?» Ich fühlte mich definitiv als Opfer. Antworten fand ich erst später auf diese Fragen. Es brauchte immer wieder sehr viel Energie und Kraft aufzustehen, weiterzugehen und andere, neue Wege zu suchen und sie zu beschreiten.

Krisen, Ängste und das Gefühl von Alleingelassen sein verstehe ich heute als wichtige Lernprozesse. Wir entscheiden, welchen Weg wir einschlagen, wenn das Leben uns an eine Kreuzung führt. Wir entscheiden, ob wir eine Hürde nehmen, welche Steine aus unserem Rucksack wir am Wegesrand liegen lassen.

Wer bestimmt über dein Leben?
Führst du dein Leben so, dass du jeden Tag mit Freude aufstehst? Was macht dich glücklich? Erfüllt dich deine Arbeit, dein Leben so wie es jetzt ist. Was würdest du wählen, wenn du einen Wunsch frei hättest?

Es geht darum, zu verstehen, dass wir nicht unserem Verstand das Sagen über unser Leben überlassen sollten. Unser Herz möchte neue Wege gehen, möchte erleben. Unser Verstand findet unzählige Vorbehalte, denn es könnte ja gefährlich werden und… eben anders, als bisher.

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu sein?“

Wer mutig ist, dem öffnen sich neue Türen und die Schwere wandelt sich in Leichtigkeit.

Es ist Zeit aufzustehen, Selbstvertrauen zu finden und unseren inneren Diamanten zum Funkeln und Leuchten bringen. Wie ein Schmetterling, der sich aus der Raupe entfaltet und frei fliegt.

Es braucht einen Perspektivenwechsel, Gespräche mit Menschen, die dich so nehmen so wie du bist in deiner Einzigartigkeit.

Ich begleite, unterstütze Menschen auf ihrem Weg von der Schwere in die Leichtigkeit. Wenn sie ihr Strahlen wiederfinden, die Augen funkeln und ihr inneres Feuer wieder brennt, fühle ich mich erfüllt in meiner Aufgabe.

Ursula Rothenfluh
The InnerSpace Gesundheitszentrum

Grabenstrasse 1
8952 Schlieren
Telefon: +41 76 494 87 74
E-Mail: info@ursularothenfluh.ch
Webseite: www.ursularothenfluh.ch

Facebook
Instagram

Beitrag teilen

Kategorien

Autorin & Frauenunternehmen

Weitere Magazin-Beiträge