Online-Lernen: Warum es nichts Neues ist - womenbiz

Online-Lernen: Warum es nichts Neues ist

Veröffentlicht am 13. August 2021

Autorin: Sabine Schmelzer

Online-Lernen ist heutzutage zur Normalität geworden. Und die Vorteile, die es dir bringt, sind immens. Das Internet bietet viele Möglichkeiten und unterschiedliche Formate, um sich weiterzubilden. Immer mehr Menschen wählen diesen individuellen Weg.

Viele tun dies aus finanziellen Gründen, aber auch, weil sie dadurch die Freiheit haben, überall Online-Lerner zu sein. Die grösste Herausforderung beim Online-Lernen ist, wie du dich in der digitalen Welt bewegst, um damit nicht zu viel Zeit zu vergeuden.

Online Lernen bietet dir die Möglichkeit, unabhängiger zu sein. Online Lernen gibt dir die Möglichkeit, dich zu entscheiden, wie viel Zeit du in deine Weiterbildung investierst.

1. Warum Du Online-Lernen nutzen solltest

Online-Lernen hat sich mittlerweile als Alternative zu klassischem Lernen an Hochschulen oder Universitäten etabliert. Es ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, vor allem auch wegen der Freiheit, die es bietet: Ein grosser Vorteil ist die Möglichkeit, E-Learning zu nutzen, weil du selber entscheiden kannst wann, wo, was und wie lange du lernen willst.

Online-Lernen bietet dir die Möglichkeit, deinem Wissenshunger nachzugehen, deine Zeit besser einzuteilen, neue Ideen zu entwickeln, und natürlich Zeit zu sparen, die du sonst für die Fahrt und die Teilnahme bei einer Präsenz-Veranstaltung nehmen müsstest. Du kannst spät in der Nacht oder auch am Wochenende oder an Feiertagen lernen, ganz unabhängig von irgendeiner Institution oder deren Öffnungszeiten.

2. Wie Online-Lernen dich und dein Business unterstützt

Online-Lernen hat dem Business wirklich ein neues Gesicht gegeben. Vor fünfzehn Jahren kannte man Online-Lernen nur als eine neue Form des Lernens in der Schule oder anderen Weiterbildungseinrichtungen. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Formen von Online-Lernen:

  • Online-Kurse
  • Webinare
  • Online Lernplattformen (z. B. Coursera oder Linda)
  • Online Akademien
  • Online-Kongresse
  • Live-Coachings
  • Online Masterminds
  • Membership-Bereiche


Das Gute daran ist: Es gibt sehr spezifische Angebote, gerade für das Business, wo du genau das, was du jetzt gerade brauchst lernen kannst (z. B. Video-Marketing). So kannst du dein Wissen Schritt-für-Schritt in den Bereichen aufbauen, wo du gerade Bedarf hast.

Ein Faktor, der Online-Lernen besonders effektiv macht, ist die flexible Zeiteinteilung. Mit dem Online-Lernen kannst du auch am Abend im Bett, beim Essen oder beim Fernsehen lernen. Dazu musst du nicht am Schreibtisch sitzen, sondern kannst auch mit dem Tablet auf dem Sofa lernen – oder noch viel schöner, irgendwo am Strand.

3. Warum Online-Lernen in Zeiten der Digitalisierung an Bedeutung gewinnt

Mit dem Internet als Quelle von Informationen ist eine neue Art der Bildung aufgekommen, die ursprünglich von den USA als Massive Online Open Courses (MOOC) bezeichnet wurde. Diese neue Art von Bildung ist lokal, global, zeitnah, frei wählbar, erschwinglich und zeitgemäss.

Das Besondere dieser neuen Form der Bildung ist, dass sie sowohl für die Industrie als auch für die Gesellschaft von grösster Bedeutung wird. In Zeiten, in denen Menschen aufgrund der Komplexität des Lebens sowie der rapiden technologischen Entwicklungen immer öfter auf den Rat von Sachkundigen zurückgreifen müssen, ist Online Lernen die beste Antwort.

Viele Unternehmen setzen auf digitale Lernplattformen. Und das aus gutem Grund: eine Lernplattform bietet die Möglichkeit, in bequemen und flexiblen Schritten zu lernen. Du kannst das Tempo bestimmen, den Erfahrungslevel aussuchen, und nicht zuletzt das Thema wählen, das du bevorzugst, um dein Wissen zu verbessern.

Gerade für Selbständige sind Online-Kurse und Online-Angebote eine Riesenchance, ihr Wissen und ihre Erfahrung unter die Leute zu bringen. Deshalb boomt dieser Markt in den letzten Jahren so stark.

4. Wie sollte Online-Lernen aussehen?

Noch nie war Lernen so einfach! Das Internet hat unseren Zugang zu Informationen so dramatisch verbessert und macht es möglich, auf eine breite Palette an Unterrichtskanälen zurückzugreifen. Man braucht nur über einen Computer, ein Tablet oder andere mobilen Geräte verfügen und kann online nach den passenden Angeboten suchen. Der Zugang ist so einfach geworden: einfach anmelden, bei bezahlten Angeboten, den Zahlungsvorgang durchführen und schon kannst du loslegen.

Das Angebot an Online-Kursen ist sehr vielfältig: Von kostenlosen bis zu teuren Online-Kursen mit Online-Coachs. Du kannst einfach alles finden.

5. Welche Online-Lernkanäle kannst du nutzen?

Die Zahl der Kanäle ist in den letzten 10 Jahren enorm gewachsen.  Es gibt verschiedene Kanäle, die du nutzen kannst, um dich zu informieren: Blogs, YouTube, Podcasts, Online-Kurse und eBooks. Hier etwas mehr zu den drei wichtigsten kostenlosen Kanälen.

Blogs: Blogs sind eine Möglichkeit, um dich mit aktuellen Themen in der Welt zu beschäftigen oder um von Expertinnen zu lernen, die etwas darüber zu wissen scheinen. Blogs sind eine der am häufigsten genutzten Quellen für Informationen. Blogs sind meistens kostenlos!

YouTube: Ich persönlich liebe Youtube. Denn wenn ich ein Problem habe, dann suche ich erst einmal auf Youtube und finde meistens mehrere Videos mit einer Lösung dazu. Es gibt viele Menschen, die auf diese Art lernen. YouTube ist ein sehr weit verbreiteter Kanal, es ist zudem auch die zweitgrösste Suchmaschine der Welt.

Podcasts: Heutzutage gibt es eine Fülle von Podcasts. Man kann Podcasts herunterladen oder aber bequem online anhören. Viele Menschen hören regelmässig Podcasts zu ganz bestimmten Themen und bilden sich darüber weiter. Podcasts sind meistens eher entspannt und leichter verständlich als andere Medien. Zudem kann man sie auch gut nebenbei hören beim Autofahren, im Flugzeug oder auch beim Kochen.

Für weitere Inspiration: Denke daran, dass es unter anderem auch Lernkanäle gibt, die speziell für Kinder, Senioren oder Menschen mit Behinderungen entwickelt wurden.

6. Wie gelingt es dir, Online-Lernen in deine Work-Life-Balance einzubauen?

Online Lernen braucht natürlich auch Zeit und man kann sich sehr schnell in der Vielzahl der Angebote vertiefen und dabei viel Zeit vertrödeln. Deshalb ist es wichtig sich darauf zu fokussieren: Was ist mein Lernziel, wie tief möchte ich einsteigen und wieviel Zeit kann ich dafür aufwenden.

Wenn du dann das Online-Lernen auch in deinen Alltag mit einplanst, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit oder an welchem Wochentag, dann wirst du auch deine Lernfortschritte erkennen.

Wichtig ist dabei auch die Umsetzung bzw. die Anwendung. Versuche dein frisch gelerntes Wissen direkt anzuwenden. Desto schneller wirst du Erfolge sehen.

7. Welche Vorteile bringt das Online-Lernen mit sich?

  • Online-Lernen stellt sich mit seiner weitgehenden Flexibilität als ideale Lösung für Frauen dar, die beruflich selbständig sind und versuchen, die Balance zwischen beruflichem und privatem Leben unter einen Hut zu bringen.
  • Es ist eine flexible Möglichkeit an neues Wissen zu gelangen. Online-Kurse sind oft sehr preisgünstig oder auch kostenlos (das sind oft Einstiegsangebote).
  • Online-Lernen ist eine ideale Ergänzung zu traditionellen Präsenz-Kursen, Seminaren und anderen Formen der Bildung mit mehr Flexibilität und der sofortigen Verfügbarkeit.
  • Durch das Internet kann man von Experten in der ganzen Welt zu ganz speziellen Themen oder Bereichen jederzeit lernen und sich neues Wissen aneignen. Der Zugang zu Experten in anderen Ländern war noch nie so einfach wie jetzt.
  • Mit Online-Lernen eröffnen sich viele, neue Möglichkeiten: Nicht nur, um sich selber weiter zu bilden, sondern auch um das eigene Wissen in Online-Angeboten anzubieten und damit neue Kunden zu gewinnen.

Sabine Schmelzer
Expertin für Video-Marketing
www.sabine-schmelzer.com

Weitere Magazin-Beiträge

vor 5 Tagen

Glänzende Nachhaltigkeit

Ein Thema in aller Munde und in allen Zeitschriften. Wo fängt dein Nachhaltigkeitsgedanke an? Oft wird viel zu weit gesucht, liegt doch das Kleine schon im Detail und so nah.