Lebe deine weibliche Macht! - womenbiz

Lebe deine weibliche Macht!

Veröffentlicht am 19. August 2022

Autorin: Sabine Krink

Frauen haben sehr oft Angst vor der eigenen Macht. Angst vor der Macht und der Verantwortung, die Macht bedeutet.

Als Selbstständige oder Unternehmerin ist es unabdingbar, dass du dich mit dem Thema Macht beschäftigst und deine Machtgeschichte aufräumst. Denn nur dann kannst du eine machtvolle Frau mit einem erfolgreichen Business sein.

Weil das die wenigsten Frauen tun, haben wir kaum mächtige Erfolgsfrauen auf der Welt. Ich möchte dich ermutigen, dir deine Machtthemen anzuschauen, um Macht auf eine weibliche Art zu leben.

Als Deutschlands erfolgreichste Sichtbarkeitsmentorin setze ich mich mit meinem Unternehmen „Super Sabine“ dafür ein, selbstständige Frauen sichtbar zu machen. Es gibt zu wenig leuchtende Erfolgsfrauen, die sich mit ihrem Herzensbusiness deutlich zeigen und die ihre Machtposition in der Welt einnehmen und zum Wohle aller herrschen.

Das ändere ich durch mein Wirken als Mentorin, als Business-Beraterin und als Autorin, indem ich explizit selbstständige Frauen stärke.

Dieser Welt fehlt weibliche Macht!

Frauen in Machtpositionen: unterrepräsentiert

Es gibt wenige weibliche Führungskräfte in den Machtpositionen grosser Konzerne. Bis 2021 gab es nur circa 27 Prozent Frauen in Managementpositionen von Schweizer Unternehmen (Quelle, abgerufen am 21.7.2022 um 9:35 Uhr auf https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1224526/umfrage/frauenanteil-in-managementpositionen-in-schweizer-unternehmen/ ).

Nur 20 Prozent sind Vorständinnen in den 40 DAX-Konzernen in Deutschland. Ganze 8 dieser DAX-Konzerne haben allerdings gar keine Frau im Vorstand! (Stand: Juni 2022, Quelle, abgerufen am 21.7.2022 um 9:38 Uhr auf https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Frauen_in_den_Vorst%C3%A4nden_der_DAX-Unternehmen )

Herrscherin zu sein und damit Macht zu haben und auszuüben, erscheint den meisten Frauen fremd oder sogar abstossend. Sie verbinden nichts Angenehmes mit Macht, ja, es setzt sie sogar unter Stress, wenn sie sich vorstellen, mächtig zu sein.

Unter anderem deshalb gibt es wenig Frauenvorbilder in machtvollen Positionen und wenig sichtbare selbstständige Frauen, die auch wirtschaftlich sehr erfolgreich sind und ihre Macht ausüben.

Frauen ticken hier anders als Männer: Männer lieben Macht und verbinden mit Macht angenehme Gefühle. Es entspannt sie, wenn sie sich als Herrscher fühlen.

Die Erfolgsverhinderin Manipulation – die Ohnmächtige

Warum trauen selbstständige Frauen sich nicht, die eigene Macht voll anzunehmen?

Warum möchtest du keine Macht haben?

Und wenn du Macht willst: Wie lebst du sie aktuell aus?

Macht birgt immer die Gefahr, diese zu missbrauchen, wenn du nicht voll wach, sehr bewusst, glasklar und selbstreflektiert auf deinem Heilungsweg bist.

Wenn da noch Aspekte sind, die angesehen werden wollen, wenn du noch nicht weisst, was du da als mächtige Frau wirklich tust, läufst du Gefahr, dass du vom Opfer zur Täterin wirst.

Oder dass du in der Ohnmacht versinkst, weil du es kaum aushältst, dich mit dem eigenen oder dem kollektiven Machtmissbrauch von Frauen zu konfrontieren.

Macht und dein Umgang mit ihr sind wichtige Indikatoren für ein erfolgreiches Business, das auch finanziell erfüllend ist. Denn Geld hängt mit Macht zusammen.

Reiche Menschen sind einflussreich und mächtig. Lehnst du Macht ab, lehnst du auf eine Weise auch Geld ab und es wird nicht zu dir fliessen.

Dann ist die Erfolgsverhinderin „Manipulation“ am Werk: die Ohnmächtige. In meinem Buch „Die sichtbare Erfolgsfrau – Das 7-Zyklus-Prinzip weiblicher Selbstständigkeit“, Tredition, 2019, erläutere ich ausführlich alle 10 Erfolgsverhinderinnen und wie du sie meisterst.

Um mit der Erfolgsverhinderin Manipulation umgehen zu können, ist der erste Schritt, zu erkennen, dass sie auf deinem Businessweg ihr Unwesen treibt.

Mächtig sein versus nicht mächtig sein

In dieser Gegenüberstellung siehst du, wie sich mächtiges Sein, beziehungsweise nicht mächtiges Sein (Ohnmacht), für dich als Businessfrau äussern kann:

Spüre genau hin, wo du bereits machtvoll bist und wo noch nicht. Schau dir beide Seiten an und tauche tief in deine Machtthemen ein. Nur, wenn du dich wieder und wieder gründlich mit deinen Machtthemen beschäftigst und sie löst, wirst du Erfolg, Geld und damit auch Macht haben.

Zu wenig Kund*innen zu haben, kommt nicht (nur) daher, dass dein Marketing womöglich nicht gut genug ist oder deine Positionierung unklar wäre. In meinen Business-Beratungen und in meinem Mentoringprogramm sehe ich, dass in den allermeisten Fällen andere Ursachen vorliegen:

Zum Beispiel, dass sich die selbstständige Frau noch nie gründlich mit ihren Machtthemen auseinandergesetzt hat.

Hier ein paar wertvolle Fragen, die du dir anhand der oben gezeigten Gegenüberstellungstabelle beantworten kannst, wenn dich das Thema mächtig sein/nicht mächtig sein (also ohnmächtig sein) beschäftigt:

  • Wo bist du machtvoll? Wo nicht?
  • In welchem Verhalten erkennst du dich aktuell?
  • Welche Herausforderung liegt darin?
  • Wie kannst du Macht annehmen, Verantwortung übernehmen, mächtig und damit wirksam sein?

Die wesentlichste Frage auf deinem Weg als Erfolgsfrau mit deinem eigenen Business lautet jedoch:

Wie willst du herrschen, wenn du Geld und Macht hast?

Je grösser dein Business wird, umso machtvoller wirst du und umso mehr Einfluss hast du auf andere. Da ist es wichtig, zu wissen: Wie kannst du einen weiblichen Weg der guten Machtausübung gehen?

Um einen der Menschheit dienenden Umgang mit Macht zu leben, ist der erste Schritt dazu: Erkenne, wann es dran ist, deine eigenen Machtthemen aus dem Keller zu holen und zu entrümpeln, was da vor sich hin brodelt.

Räume deine Machtgeschichte auf

Woran du erkennst, dass das Thema Macht jetzt dran ist, sind beispielsweise folgende Aspekte:

  • Missbrauch

Alles, was du zum Thema Machtmissbrauch noch unerlöst in dir spürst, will angesehen und erlöst werden. Übrigens gehört auch die Vergebung gegenüber dir selbst und deinen Machtmissbraucher*innen (Mutter, Vater, Verwandte, Mann und so weiter) dazu.

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Betrug

Du wirst oder wurdest betrogen oder hast selbst betrogen (egal wie klein! 10 Euro im Supermarkt zu wenig gezahlt und es gemerkt und nix gesagt, zählt ebenso dazu …) und da triggert noch etwas.

Spukt das Thema „Betrug“ oder „betrogen worden sein“ noch in deinem Leben herum, wird es Zeit, diesen Teil deiner Machtgeschichte zu heilen. Auch das heimliche und belastende Betrügen in Beziehungen (Affären, Seitensprung und so weiter) gehört dazu.

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Verrat

Du wirst oder wurdest verraten oder hast andere in deinem Leben verraten und da schwirrt noch eine bohrende Energie in dir herum. Geh dieses Thema an und bringe Heilung hinein!

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Integritätsbruch

Du bist nicht integer, das heisst, du handelst nicht mit deinen Werten übereinstimmend. Schau genau hin, ob du stets gemäss deiner eigenen Integrität handelst.

Hier 2 Beispiele, anhand derer du erkennen kannst, wie nicht integres Verhalten aussieht:

  1. Dein Wert ist Zuverlässigkeit, aber du hältst nicht, was du versprichst – egal, ob im Grossen (deinen Kund*innen gegenüber) oder im Kleinen (wenn du deinen Kids etwas zusagst und es dann doch nicht machst).
  2. Dein Wert ist Ehrlichkeit und du lügst an bestimmten Stellen – auch sogenannte „Notlügen“ zählen dazu.

Prüfe, inwieweit du wirklich deinen Werten entsprechend lebst. Sei hier völlig ehrlich mit dir selbst, um deinem nicht integren Verhalten auf die Spur zu kommen.

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Geld

Geld liegt irgendwo bei jemand anderem herum, das dir zusteht und du kümmerst dich nicht darum? Oder Geld, das dir nicht zusteht, ist bei dir?

Hast du Schulden und womöglich keine Regelung, wie du diese zurückzahlst, oder gibt es da Grauzonen der Nicht-Vereinbarungen … etwas Diffuses … in Sachen Geld?

Löse deine ganzen Baustellen mit Geld, um hier wirklich in grosser Klarheit gegenüber deinen Geldangelegenheiten dazustehen.

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Autorität

Wo unterwirfst du dich falschen Autoritäten? Das kann auch die Kirche, ein bestimmter Glaube, eine Sekte oder esoterische Guru-Hörigkeit sein.

„Glaubenssätze“ kommen daher! Es sind Sätze in dir, die durch Autoritäten in dein Leben gekommen sind und dort so stark verankert sind, dass sie dich beeinflussen. Schau hin, wo es Zeit wird, dich von Autoritäten und unguten Glaubenssätzen zu lösen.

Frage dich auch: Wo bist du selbst autoritär, dominant, bestimmend, wo es dir nicht zusteht (zum Beispiel deinen Mitarbeiter*innen, deinem Kind oder Haustier gegenüber und so weiter)?

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

  • Verführung

Wo verführst du andere mit unangebrachten Mitteln? Das kann auch mit den „Mitteln der Frau“ sein und du klimperst beispielsweise mit den Wimpern, anstatt klar zu sagen, was du willst!

Wo lässt du dich aus falsch verstandenem Mitleid verführen, weil du zum Beispiel nicht nein sagen kannst oder willst? Wo ist Unklarheit, die im Raum steht und die den Touch von unguter Verführung hat?

Hast du hier alles getan, was es dafür jetzt zu tun gibt?

Transformieren oder integrieren

Beobachte dich in deinem Alltag und in deinem Business mit deinen Kund*innen! Spüre deine Machtthemen auf und transformiere oder integriere sie.

Mit Integrieren meine ich: Nicht alles lässt sich (jetzt) lösen und wandeln. Dann nimm es zu dir, bette es in Frieden in dir, integriere es in dein Leben, ohne andauernd damit zu hadern oder dich schuldig zu fühlen.

Sage dir, dass du das Bestmögliche für dieses Machtthema getan hast, was zum jetzigen Zeitpunkt möglich war. Vielleicht kommt später ein Zeitpunkt, wo du es besser wandeln kannst. Erkenne an, dass mehr aktuell nicht geht und sei damit in Frieden. Das ist „integrieren“.

Fazit

Erkenne, wo du dich mächtig fühlst und wo du dich nicht mächtig fühlst.

Spüre deine Machtthemen auf.

Wandle oder integriere deine Baustellen mit der Macht.

Lebe einen weiblichen Weg mit deiner Macht, die du durch ein erfolgreiches Business hast und immer mehr haben wirst, und nimm deine Macht an. Sei eine Herrscherin zum Wohle aller!

Ich wünsche dir, in Kontakt mit deiner Macht zu gehen und sie auf gute Weise zu leben, um dein Business verantwortungsvoll zu führen und in der Welt wirkungsvoll zu handeln.

Wirke mit deiner Mächtigkeit als Frau. Für dich. Für dein Herzensbusiness. Für eine bessere Welt.

Mein Tipp zum Schluss

Wenn du solche Thematiken wie Machtgeschichte aufräumen, Macht ausüben, Erfolg als Selbstständige nicht alleine mit dir ausmachen willst, begleite ich dich gern.

In meinem Mentoringprogramm ZEIG-DICH-JAHR, das zum sechsten Mal startet, gehen über 100 Frauen sehr intensiv ein ganzes Jahr zusammen. Start: 1. November 2022. Ich bringe dir und allen nicht nur bei, wie Sichtbarkeit geht, indem du deine Website adäquat aufstellst (Stichwort: SEO) und authentisches Marketing machst, sondern ich gehe mit jeder Frau und mit dem ganzen Frauenkreis richtig in die Tiefe.

Denn dort lauern die wichtigen Themen, die es zu bewältigen gilt, um wirklich erfolgreich und erfüllt mit deinem Herzensbusiness zu leben, wie zum Beispiel das Thema „Macht“.

Ich lehre im ZEIG-DICH-JAHR zudem das 7-Zyklus-Prinzip. Das bedeutet, dass du lernst, wie die 7 Business-Phasen in der weiblichen Selbstständigkeit aussehen (und zwar ganz anders als bei Männern!), woran du erkennst, in welcher Phase du gerade bist, welche Herausforderungen dir dort begegnen (Erfolgsverhinderinnen) und wie du sie meisterst. Ohne dieses Wissen wirst du schnell aus der Kurve geworfen und dein Business kommt ins Wanken oder erblüht erst gar nicht.

Wenn du Interesse hast, dabei zu sein und deinem Business einen weiblichen, starken, mächtigen Booster zu geben, dann schau dir die Inhalte des Mentoringprogramms ZEIG-DICH-JAHR hier an:

https://super-sabine.de/zeig-dich-jahr

Ich freue mich, wenn du mitkommst und eine mächtige, sichtbare Erfolgsfrau wirst.

Sabine Krink alias Super Sabine

Sichtbarkeitsmentorin für selbstständige Frauen | SEO-Expertin |Autorin | Speakerin

Telefon: + 49 22129107415
E-Mail: service@super-sabine.de
Webseite: www.super-sabine.de

Facebook
Instagram
LinkedIn

Weitere Magazin-Beiträge

vor 10 Tagen

How to be a boss?

Führungskraft zu sein ist ein Weg, den du wählst. Nicht ein Ziel.
Unzähliges gibt es an Literatur zu lesen zu den Schlagwörtern Mitarbeiterführung, Leadership, Führungskräfte-Entwicklung etc. Und vieles davon beleuchtet in verschiedenen Facetten: Wie kann ich erfolgreich in meiner Rolle als Führungskraft agieren? Führungskraft zu sein, bedeutet für mich einen Weg zu wählen, den ich gehe, ich verstehe es nicht als ein Ziel, das ich irgendwann erreicht habe. Es ist ein Weg, auf dem du bestenfalls voller Neugier, Mut, Selbstreflexion und mit einem „frischen“ Denken gehst. Was meine ich damit konkret? Dies liest du in folgendem Artikel.

vor 13 Tagen

Magische Hände

Ob VIVACE Microneedling fürs Gesicht, die Matrix Rhythmus Therapie für den Körper oder das Mentoring für die Seele: Bei Katja A. Block profitieren Körper, Geist und Seele.

vor 14 Tagen

Veganismus – Problem oder Lösung?

Vegane Restaurants, auf rein pflanzliche Nahrungsmittel spezialisierte Industrien schiessen wie Pilze aus dem Boden. Eine nachhaltige Trendwende in der Ernährung oder nur ein vorübergehender lukrativer Hype? Ein paar Gedanken aus der Ecke der TCM Traditionellen Chinesischen Medizin, einer uralten Weisheit, die für ganzheitliche Gesundheit steht.