Leadership - oder die Kunst zu Führen - womenbiz

Leadership – oder die Kunst zu Führen

Veröffentlicht am 14. Januar 2022

Autorinnen: Martina Vogel & Camille Fuchs

Im Beitrag von Eva Fankhauser haben wir gelernt, was uns daran hindert, zu delegieren und welche Strategien uns dabei helfen können. Delegieren gehört zu den anspruchsvollsten Führungsaufgaben und eine Scheu vor Delegation kann gravierende Folgen haben. Arbeit abgeben heisst nicht nur, sich selbst mehr Zeit für andere Aufgaben zu verschaffen, sondern es bedeutet gleichzeitig, seinen Mitarbeitenden Wertschätzung und Vertrauen entgegenzubringen. Führungskräfte, die nicht delegieren, demotivieren so engagierte Mitarbeitende. Und damit sind wir beim Thema: Was heisst denn «Führen» überhaupt? Was macht eine gute Chefin aus, wie wird eine Vorgesetzte zur Leaderin und eine Führungskraft zur Visionärin?

Der Begriff Leadership ist viel weiter gefasst als das Wort «Führen». Leadership ist für uns, die Fähigkeit, andere Menschen mit der eigenen Vision zu inspirieren und zu motivieren und damit das Unternehmen weiterzubringen. Damit unterscheidet sich «Leadership» von «Management». Das Management erzeugt Ordnung und Stabilität, Leadership hingegen Wandel und Bewegung.

Was macht eine Leaderin aus?

Du als Unternehmerin solltest dir stets vor Augen führen, wie du dein Unternehmen weiter voranbringen kannst. Stehen bleiben ist keine Option – nicht in der schnelllebigen Zeit der Digitalisierung und schon gar nicht angesichts andauernder wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Unsicherheiten getrieben durch die COVID-19-Pandemie. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Wie soll man Visionen verwirklichen, wenn man im Hamsterrad «Tagesgeschäft» gefangen ist? Diese 5 Tipps helfen dir:

  1. Hol deine Leute ins Boot: Eine Leaderin will ihre Ziele zusammen mit den Mitarbeitenden erreichen.
  2. Breche aus alten Mustern aus: Denk über den Tellerrand und sei bereit, Risiken einzugehen.
  3. Predige Wasser und trink es auch: Sei Vorbild, denn nur wer seine Ziele selbst auch lebt, ist glaubwürdig
  4. Hab Mut zur Lücke: Priorisiere die Aufgaben klar.
  5. Verschaff dir Raum: Delegiere an Mitarbeitende.

Bevor du dich aber an die Arbeit machst, musst du den Grundstein legen – und dieser ruht in einer offenen, transparenten Kommunikation.

Gute Kommunikation legt den Grundstein

«Leadership» funktioniert nicht ohne «gute» Kommunikation, denn Visionen verwirklicht man selten allein. Es bedarf einer starken Basis – dem Team – und ein starkes Team generiert man durch ehrliche, klare und motivierende Kommunikation. Wie eine deutschlandweite Studie «Deutschland führt?!» zeigt, gibt es dabei einiges Aufholpotenzial bei Führungskräften. In der Studie waren 62% der befragten Führungskräfte überzeugt, ihre Mitarbeitenden zu inspirieren und zu fördern, während nur 36% der Mitarbeitenden der Ansicht waren, von ihren Führungskräften inspiriert und gefördert zu werden. Missverständnisse sind eine schlechte Grundlage für gemeinsames Vorwärtskommen. «Gute» Kommunikation ist daher auch viel mehr als blosses Reden. Erfolgreiche Kommunikation heisst auch zuzuhören, zwischen den Zeilen zu lesen und Fragen zu stellen.

Wenn du mehr dazu wissen willst, wie du mit deinen Mitarbeitenden, Verhandlungspartnern und Kundinnen und Kunden erfolgreich kommunizierst, freuen wir uns, dich an unserem Ladies’ Speech Workshop «Gesprächsführung 2.0 – Achtsam und erfolgreich Gespräche führen» zu begrüssen. Mit Ladies’ Speech bieten wir individuelle Workshops für einzigartige Frauen an. Mehr erfährst du auf Ladies’ Speech.

Offenheit und Transparenz zahlen sich aus

Durch den regelmässigen Dialog mit deinen Mitarbeitenden, ein offenes Ohr und etwas Feingefühl lernst du deine Mitarbeitenden sehr genau kennen und es gelingt dir, deren Stärken optimal einzusetzen und an den richtigen Stellen zu fördern. Effizienter Ressourceneinsatz entlang den Stärken deines Teams wirkt sich motivierend auf deine Mitarbeitenden aus und mit deinem engagierten Team kannst du zu den Sternen greifen. Dafür sollte aber jeder und jede einzelne in der Lage sein, die Unternehmensziele zu formulieren, zu wissen, wo die Reise hingeht und warum es sich lohnt, dafür Blut und Wasser zu schwitzen. Kommunizierst du transparent und offen und beziehst deine Mitarbeitenden ein, dein Team wird dir den Rücken freihalten und du bekommst den nötigen Raum für Big Thinking. In solch unsicheren Zeiten, wo Mitarbeitende seit Monaten im Homeoffice sind und ganze Unternehmenskulturen verkümmern, ist es wichtiger denn je, als Leaderin den Blick fürs Ganze zu wahren, Empathie und Achtsamkeit zu zeigen und regelmässigen Austausch mit den Mitarbeitenden zu fördern.

Möchtest du mehr über Leadership erfahren? In unserem Online-Webinar vom 01.02.2022 mit anschliessender Diskussion erhältst du spannende Inputs von Martina Vogel und Camille Fuchs. Alternativ kannst du natürlich auch an unseren individuellen Workshops zu Leadership und Kommunikation teilnehmen. Mehr Informationen findest du demnächst unter Ladies‘ Speech.

Über die Autorinnen

Dr. Martina Vogel wusste schon von Kindesbeinen an, dass Kommunikation genau ihr Ding ist und auch mit Leadership kennt sie sich als Inhaberin der Kommunikationsagentur comm.versa GmbH, gegründet im Jahr 2011, und als Dozentin bestens aus.

Camille Fuchs ist freischaffende Projektmanagerin und Dozentin. Ihr liegt eine ganzheitliche Weiterentwicklung von Organisationen, Teams und einzelnen Persönlichkeiten am Herzen. Dafür entwickelt sie massgeschneiderte Workshops, Seminare sowie Bildungsprogramme.

comm.versa GmbH

Telefon: 0041 61 261 55 70
Email: martina.vogel@commversa.ch
Webseite: www.ladies-speech.ch

Instagram
Facebook
LinkedIn

Weitere Magazin-Beiträge

vor 11 Tagen

Succesful Networking – Kontakte haben oder Beziehungen pflegen?

Die stetig steigende Informationsflut, die Digitalisierung macht es einem da nicht unbedingt einfacher. In der neuen Arbeitswelt ist der Netzwerkgedanke seit längerem angekommen, wird vielleicht nicht überall konsequent gelebt, wird für mich aber künftig der Schlüssel zum Erfolg sein.

vor 11 Tagen

Networking als Schlüssel zu deiner ausgebuchten Agenda

Networking als Schlüssel zu deiner ausgebuchten Agenda und das ohne Networking Event? Wie das funktioniert erfährst du in Claudia’s Artikel „Networking neu gedacht: Dein Schlüssel zu einer ausgebuchten Agenda.“