Alles zum Thema PERSONAL BRANDING FOTOGRAFIE | womenbiz

Alles zum Thema PERSONAL BRANDING FOTOGRAFIE

Veröffentlicht am 19. Juni 2020

@Natalie von Harscher

Warum heutzutage authentische Fotos wichtiger denn je sind, und worauf man bei der Wahl der Fotografin achten sollte.

Was ist eigentlich Personal Branding Fotografie?

Als Unternehmerin ist es entscheidend, nicht nur dein Produkt oder deine Dienstleistung zu präsentieren, sondern auch dich selbst in den Vordergrund zu rücken – so wird die eigene Marke mit dem Produkt verknüpft. Da Menschen noch immer am liebsten von Menschen kaufen, ist es also nicht nur wichtig, sich textlich gut zu präsentieren – auch passende Fotos sind relevant. Ein erster Eindruck benötigt Studien zufolge 100 Millisekunden, um sich zu manifestieren. Darum sollten deine Fotos professionell erscheinen.

Wichtig: Personal Branding ist keine Schauspielerei und bedeutet nicht, dass du in eine Rolle schlüpfst oder dich selbst verbiegst, um dich äusseren Erwartungen anzupassen. Für ein passendes Foto werden Kundenvorgaben mit dem nötigen Know-how eines Personal Branding Fotografen kombiniert. Personal Branding Fotografie ist mehr als Portrait- oder Businessfotografie.

PERSONAL BRANDING

Welches Know-how zeichnet eine gute Personal Brandig Fotografin aus?

Damit du mit deinen Bildern auffällst und dem Betrachter wirklich in Erinnerung bleibst, solltest du eine Fotografin aussuchen, die sich auf Personal Branding Fotografie spezialisiert hat. Eine solche Expertin wird besonderes Augenmerk darauf legen, deine Einzigartigkeit ins rechte Licht zu rücken.

Neben technischem Wissen braucht es eine Fotografin mit viel Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen sowie Know-how im Posing. Die Wirkung von Farben in Zusammenklang mit dir und deinem Brand, die dem Bildlook dienen, ist vonnöten. Visual Branding, Color Grading und professionelle Bildbearbeitung sind unerlässlich. Zudem sind Fachwissen im Marketing und Verständnis von Markenbildung essenziell für eine Personal Branding Fotografin.

Wie wichtig ist Authentizität?

Ein Foto von dir sollte dich in gutem Licht zeigen – natürlich, professionell und freundlich. Für ein gelungenes Foto ist es also wichtig, dass deine Fotografin und du die gleiche Sprache sprechen – dafür braucht es Zeit, Sympathie und Vertrauen. Standardmässig werden in einem gemeinsamen Gespräch vorab dein WAS, WIE, WARUM sowie für WEN geklärt. Erst die Kombination dieser Aspekte führt zu dem professionellen Foto, das dich so zeigt, wie du dich deinen Kunden präsentieren möchtest, passend zu deiner Webseite und deinen Social-Media-Kanälen. Im nächsten Schritt gilt es herauszufinden, wo deine potenziellen Kunden dich als Erstes finden – zwischen einem Aufeinandertreffen auf LinkedIn und Xing oder Facebook und Instagram gibt es wesentliche Unterschiede. So wie du nicht zum Opernball im Yoga-Dress erscheinen würdest, kommt es bei Fotos auf die passenden Outfits, die Bildsprache und Bildaura an. Deine eigene Webseite ermöglicht es ausserdem, deine verschiedenen Facetten bildlich darzustellen.

Buchautorin Jane Piper – Focus in the Age of Distraction

Jedes Fotoshooting mit der nötigen Vorbereitung!

Zeit ist der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche Fotosession. Darum plane deine Fotos langfristig. Nicht nur die Planung, auch das Shooting benötigt ausreichend Zeit.

Folgende Stufen sind für authentische Fotos unerlässlich:

  1. Vorgespräch
  2. Konzeption
  3. Fotosession
  4. Nachbesprechun
  5. Vorgespräch

1. Vorgespräch
In einem persönlichen Gespräch wird festgelegt, wo und mit welchen Outfits die Fotosession stattfinden wird. Unterstützend kannst du vorab Fotos im Internet suchen, wie du dich gerne sehen würdest. Gibt es keine Vorgabe, wird diese Frage im Vorgespräch geklärt. Spannend kann auch die Planung verschiedener Situationen und Orte sein. In der Regel kommt der Fotograf zu dir, denn wirklich unverwechselbare Bilder entstehen in deiner beruflichen Umgebung.

Personal Branding kann auch Lifestyle-Fotografie sein. Du hast ein Hobby, das dich bei deinem Business begleitet oder unterstützt? Setz es in Szene! Auch das Einbeziehen von Menschen oder deiner Produkte als dekorative Elemente des Shootings erzeugen spannende Bildaussagen.

personal branding fotografie
Ein Technologie-Experte. Dieses Bild fasst über sein Hobby weitere Charaktereigenschaften zusammen.

2. Konzeption
Im Anschluss an das Vorgespräch wird von deiner Fotografin anhand der gesammelten Informationen und Ideen eine künstlerische Vision erarbeitet. Stilmittel, Dekoration, Hintergründe, Posen werden zusammengestellt und für die Fotosession vorbereitet. Damit du dich von deinen Mitbewerbern abhebst, sollte eine Fotografin zudem recherchieren, wie sich diese präsentieren.

Personal Branding Home Office
Authentische Fotos im Home-Office

3. Fotosession
Dieser Tag kann nicht detailliert beschrieben werden, da er immer sehr individuell und mit der nötigen Portion Kreativität abläuft. Die Session stellt ein einmaliges Erlebnis dar, an das du dich noch lange erinnern wirst. Wichtig ist, dass deine Fotografin den Tag entspannt und mit viel Spass gestaltet, um natürliche Ergebnisse zu erhalten. Wenn du ein Styling gebucht hast, bekommst du vor dem Shooting Haare und Make-up von einer professionellen Stylistin gemacht. Über Posen musst du dir keine Gedanken machen! Es ist die Aufgabe deiner Fotografin, dich vorteilhaft zu positionieren – sogar optisch ein paar Pfunde leichter zu zeigen (falls das gewünscht ist). Meist ist sogar nur das Outfit oder der Kamerawinkel ausschlaggebend.

In einer Pause kann man bereits erste Ergebnisse anschauen und eine grobe Vorauswahl der Fotos treffen, die nachher bearbeitet werden sollen.

Personal Branding
US-born Freelance Writer & German-English Translator Beth Demain Bayley

4. Nachbesprechung
Nachdem die Fotos in deinem Stil bearbeitet wurden (Licht, Farbe, kleine Anpassungen wie z.B. Augenränder aufhellen), sollte ein persönliches Treffen (das geht natürlich auch online) zur endgültigen Auswahl deiner Bilder stattfinden. Dabei sollte deine Fotografin dir mit ihrem Fachwissen beratend zur Seite stehen. Du erhältst die gewählten Fotos in verschiedenen Formaten bzw. Ausschnitten – egal, ob als Banner, rund oder quadratisch.

Dieses Foto wurde im Studio aufgenommen und nachträglich zusammengefügt (Composing).

Der zeitliche Aufwand einer Personal Branding Fotografin liegt bei ca. 15 bis 25 Stunden. Zweifellos gibt es verschiedene Berechnungsbeispiele, und jede Fotografin hat individuelle Angebote. Laut photojournalists.ch beträgt der Durchschnittstarif zwischen 120.- bis 200.- Fr. pro Stunde, zuzüglich eventueller Rechte und Zusatzaufwand für die Bildbearbeitung.

Fotos für die eigene Webseite, Marketing und Social Media bedeuten immer eine Investition ins eigene Geschäft und in die eigene Person. Info: Alle weiblichen Formen können selbstverständlich durch männliche ersetzt werden, da das gleiche für Unternehmer und Fotografen gilt.

Natalie von Harscher
Deine professionelle Personal Branding Fotografin mit viel Humor, dem Blick fürs Detail, Marketing-Background und internationalen Auszeichnungen.
Fotografie, Bildbearbeitung, Marketing und Grafik
Mehr über mich unter www.vonharscher.ch

Beitrag teilen

Kategorien

Autorin & Frauenunternehmen

Weitere Magazin-Beiträge

vor 31 Tagen

Frage dein Herz

Die Zeit, dich ausschliesslich auf deinen Verstand zu verlassen, ist vorbei. Es ist an der Zeit, auf dein Herz zu hören und intuitiv zu entscheiden.

vor 41 Tagen

Wie viel Potential steckt in dir?

Impressionen womenbiz Lunch Time vom 17. Juni 2020 Pünktlich zum 7-jährigen Jubiläum von womenbiz konnten wir endlich unseren womenbiz Lunch […]

woman im Kino
vor 56 Tagen

WOMAN – jetzt im Kino

WOMAN ist ein globales Projekt, das 2000 Frauen in 50 Ländern eine Stimme gibt. Trotz des sehr grossen Massstabs schafft der Film es, uns ein wirklich sehr persönliches, intimes Porträt derer zu zeichnen, die die Hälfte der Menschheit repräsentieren.