Christa Zihlmann-Prameshuber | womenbiz

Unternehmen teilen

Christa Zihlmann-Prameshuber

Ich wurde im Juni 1961 als jüngste von drei Schwestern in Linz geboren. Unsere Mutter, eine humorvolle, energiegeladene und kreative Frau, arbeitete, wenn die Zeit es erlaubte, als Dekorateurin im Spielwarengeschäft unserer Großeltern. Unser Vater, ein Jurist bei der Post, hegte neben seiner Arbeit zwei große Leidenschaften: das Schachspiel und die Musik. Bei etlichen Schachweltmeisterschaften und -olympiaden vertrat er Österreich und gewann 1966 sogar gegen Bobby Fischer. Zudem war er ein ausgezeichneter und vielseitiger Klavierspieler und beherrschte obendrein die Violine. Als Kind saß ich oft stundenlang unter dem Bösendorfer Flügel, lauschte seinen Jazzklängen, den Chopinwalzern und Beethovensonaten und bekam dabei Gänsehaut. Meine Mutter starb, als ich zehn Jahre alt war, und so kümmerten sich meine Großeltern um mich. Mein Vater heiratete später nochmals und zog zu seiner zweiten Frau; meine Schwestern verließen dann auch zu Studien- und Arbeitszweckenzwecken das Haus. Als mütterlicher Ersatz sprangen neben meinen Grosseltern außerdem drei wunderbare, bezüglich ihrer Persönlichkeit sehr unterschiedliche Großtanten ein. Die Künstlerin und Musikerin „Tante Mia“, die praktisch veranlagte und reiselustige „Tante Toni“ und schließlich die fürsorgliche und vorsichtige „Tante Mali“. Alle drei lebten allein und kinderlos in Linz, erzogen mich recht unkonventionell und prägten mich auf ihre besondere Art und Weise. Neben dem Lesen und der Musik liebte ich es außerdem, die Welt zu entdecken. Deshalb entschloss ich mich nach der Matura zum Studium der Geografie in Innsbruck. Nach meinem Abschluss zog es mich für ein paar Jahre nach Wien, und schließlich verschlug es mich 1990 nach Genf, wo ich an der österreichischen Vertretung bei den Vereinten Nationen und anschließend bei der Internationalen Organisation für Migration bei verschiedenen humanitären Projekten arbeitete. Dieses internationale Leben faszinierte mich sehr. Nach meiner Heirat mit einem Schweizer verbrachten wir fünf Jahre nahe Paris, und ich entdeckte dank eines illustren Literaturzirkels die französische Literatur sowie eine weitere Leidenschaft: die Kunstgeschichte.  Nach den fünf Jahren in Paris kehrten wir nach Genf zurück. Ich suchte nach einer neuen beruflichen Aufgabe und fand diese bei einer amerikanischen Personalberatungsfirma als Expertin für Internationale Mobilität und internationale Gehaltsvergleiche. In dieser Zeit begann ich zum Ausgleich an Wochenenden verschiedene Schreibateliers zu besuchen, bei denen ich meinen lang gehegten Wunsch in die Tat umzusetzen versuchte: die Lebensgeschichten meiner Grosßanten zu erzählen und ihnen damit ein gebührendes Denkmal zu setzen. Wie zu erwarten war, fand ich daran großen Gefallen. Seit Juni 2015 findet mein Leben zwischen Zürich, Montreux und Paris statt, und ich widme mich gänzlich dem Schreiben. Meine zweite Frauenbiografie, über eine weitere Grosstante und „role-model“ erscheint im Frühjahr 2020 unter dem Titel „das mit der Liebe ist alles ein Schwindel“.

Lageplan

Events

Keine bevorstehenden Events dieser Unternehmerin verfügbar.

Neuste Magazin-Beiträge

Keine Beiträge dieser Unternehmerin verfügbar.

womenbizAdvisor

Antonia Steiner – antonia management gmbh

30. August 2019 – 08:37

Christa Zihlmann-Prameshuber ist für mich eine aussergewöhnliche Autorin. Sie beherrscht es geschichtliche Zusammenhänge sowie ihre spannenden Familiengeschichten in Worte zu fassen, die sich unterhaltsam lesen lassen. Ich liebe Christas Humor und schätze Sie sehr als engagierte Frau für Frauen! Ich freue mich auf weitere Bücher von ihr und kann diese sehr empfehlen.

Neue Bewertung im womenbizAdvisor verfassen

Neue Nachricht senden

Weitere Frauenunternehmen

Waldburger Stickerei

Stickerei ganz persönlich. Ich nehme mich Ihren Wünschen an, ob für ein Einzelstück oder eine ganze Kollektion. Ihr Hotel möchte seinen Gästen das Besondere bieten? Sie brauchen für Ihren Auftritt 30 cm von einem ganz bestimmten Muster in einer ganz bestimmten Farbe? Ihr Sohn träumt von Jim Knopf? Die korrekte Adresse ist: Zum See 5…